Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Löhne-Mennighüffen 2017

Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Mennighüffen 2017

Löhne-Mennighüffen. In der Gaststätte „Becker Krug“ versammelten sich die ortsansässige Löschgruppe, um auf ein spannendes Jahr zurück zu blicken. Gemeinsam mit den Partnerinnen und Partnern wurde der Rückblick festlich zelebriert.

Für Stefan Busse und Jens Riepelmeier war dies eine besondere Jahreshauptversammlung, zum ersten Mal führte das Führungsduo den Jahresrückblick durch. Erst im September übernahm der bisherige Löschgruppenführer Dirk Rabeneck die Funktion des stellvertretenden Leiters der Feuerwehr Löhne. Busse rückte vom stellvertretenden Löschgruppenführer an die Spitze und Riepelmeier übernahm seine bisherige Funktion.

Gespannt folgten Mitglieder aus der Eisatzabteilung, der Jugendfeuerwehr sowie der Ehrenabteilung der Laudatio des Vorstandes und der geladenen Gäste.
Im Vergleich zum Jahr 2015 sanken die Einsatzzahlen von 45 auf 33, dies mache sich besonders bemerkbar im Bereich der Alarmierung durch Brandmeldeanlagen sowie bei unwetterbedingten Einsätzen, so Stefan Busse.
Weiter führte er an, dass sich die Einsatzstunden halbiert haben (von 125 auf 63 Stunden), dennoch leisteten die Mennighüffer Blauröcke insgesamt 784 Arbeitsstunden für das Wohl der Bürger in der Stadt Löhne.

Um stets einen guten Ausbildungsstand zu halten wurden zahlreiche Übungsdienste sowie Aus- und Fortbildungsveranstaltungen durchgeführt. Neben 50 Standortausbildungen wurden noch 20 Kreislehrgänge und ein Lehrgang auf Landesebene besucht.

Ralf Krause, Leiter der Feuerwehr Löhne, bedankte sich für die geleistete Arbeit im Jahr 2016 und für die stets gute Zusammenarbeit. „Die leicht rückläufigen Einsatzzahlen seinen gerade gut für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt“, betont Krause.

Für Dirk Rabeneck war es eine neue Perspektive für diesen Jahresrückblick. Sichtlich erfreut folgte er der gelungenen Versammlung und lobte die neue Führung für die gute Zusammenarbeit sowie das vertrauensvolle Zusammenspiel mit der gesamten Löschgruppe.

Im Rahmen der Versammlung wurde Lukas Puschendorf zum stellvertretenden Jugendwart ernannt. Puschendorf war selber mehrere Jahre Jugendfeuerwehrmitglied und engagiert sich auch neben der Einsatzabteilung als Betreuer der Jugendgruppe.

Die Jugendfeuerwehr stellt für die Feuerwehr Löhne eine wichtige Nachwuchsschmiede. Im Jahr 2016 sind gleich 3 Jugendliche in die Einsatzabteilung übergetreten.

Weiter wurden Jan-Willem Bulla zum Oberfeuerwehrmann und Daniel Helm zum Unterbrandmeister befördert.

Die Ehrennadel der Löschgruppe Mennighüffen in Bronze erhielt Reinhard Kleimeier für eine 40jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr.

 

Bericht und Foto: Michael Kolpak

Kommentare sind deaktiviert