“Fliegendes Auge“ für die Feuerwehr Löhne

Dank einer großzügigen Spende mehrerer Unternehmen in der Region konnte der Förderverein der Feuerwehr Löhne in den vergangenen Wochen einen Multicopter mit einer Wärmebildkamera für den Einsatzdienst beschaffen.
Zukünftig wird die Drohne auf einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Löhne mitgeführt, damit diese im Bedarfsfall schnell verfügbar ist. Mögliche Einsatzszenarien wären zum Beispiel Erkundungsflüge bei Flächenbränden, Auffinden von Glutnestern an unübersichtlichen Einsatzstellen, oder als Unterstützung bei einer Personensuche.

Der Multicopter verfügt über vier akkubetriebene Rotoren, eine spezielle Funkfernbedienung mit Tablet und einen Rucksack für den Transport. Die Wärmebildkamera ist am Heck des Fluggerätes fest installiert und erlaubt es entweder ein Livebild auf das Tablet zu übertragen oder alternativ Bilder oder Videos aufzunehmen die im Nachgang auf einem PC betrachtet werden können. Außerdem sind drei Akkus vorhanden, wobei jeder Akku eine Flugzeit von ca. 25 Minuten ermöglich. Die Akkus können im Einsatzfall direkt an der Einsatzstelle geladen werden. Die Reichweite des Multicopter beträgt maximal 2000 Metern bei einer Flughöhe von bis zu 150 Metern.

Damit der Multicopter im Einsatzfall sicher gesteuert werden kann, finden in den nächsten Wochen noch Unterweisungen für die möglichen Piloten statt.

Für Technikbegeisterte ist die Freiwilligen Feuerwehr Löhne also genau richtig. Infos zur Mitgliedschaft gibt es auf der Homepage www.feuerwehr-loehne.de

Kommentare sind deaktiviert