Rauchmelder

Brandtote sind Rauchtote - Rauchmelder retten Leben!

Jedes Jahr sterben rund 500 Menschen durch Brände, die meisten davon in Ihren eigenen Wohnungen. Die Mehrheit erliegt hierbei einer Rauchvergiftung. Über 60 % der Brandopfer werden nachts im Schlaf überrascht. Weiterhin beklagen wir in Deutschland jährlich 5.000 Brandverletzte mit Langzeitschäden und über eine Mrd. Euro an Brandschäden im Privatbereich.

Gegen finanzielle Schäden kann man sich versichern – schützen Sie Ihr Leben mit einem Rauchmelder!

In einigen Bundesländern ist die Installation von Rauchmeldern in Privathaushalten bereits gesetzlich vorgeschrieben, auch in NRW! In Neubauten müssen Rauchmelder in Schlafräumen, Kinderzimmern und Fluren installiert werden. Für Bestandsgebäude gilt eine Übergangsfrist.

 

Rauchmelder als Lebensretter

Da bereits wenige Atemzüge im Brandrauch tödlich sein können, sind Rauchmelder in den Zimmern die besten Lebensretter.
Der laute Alarm des Rauchmelders warnt Sie auch im Schlaf vor einem Brand und verschafft Ihnen die nötige Zeit, sich und Ihre Familie in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehr zu alarmieren.

 

Wo und wie installiere ich Rauchmelder?

Da der heiße Brandrauch unter die Zimmerdecke steigt, muss ein Rauchmelder am höchsten Punkt unter der Decke und in der Raummitte installiert werden. Die Rauchmelder können kinderleicht mit beiliegenden Schrauben angebracht werden.

Als Mindestschutz empfiehlt die Feuerwehr pro Geschoss ein Rauchmelder im Flur, Treppenraum, Kinder- und Schlafzimmer.

Optimal ist natürlich die Ausstattung jedes Raumes im Gebäude! Denken Sie an die Brandgefahren durch elektrische Geräte im Wohnzimmer!

Küche und Bad sind besondere Räume, da durch große Mengen Wasserdampf und Kochdünste Rauchmelder ausgelöst werden könnten.
Auch hierfür gibt es technische Lösungen. Ihre Feuerwehr oder der Fachhandel berät Sie gerne.

Worauf soll ich beim Kauf achten? 

Im Elektro- oder Sicherheitsfachgeschäft erhalten Sie Qualitätsprodukte und eine kompetente Beratung. Als wichtiges Qualitätsmerkmal gilt das Prüfzeichen des VdS. In Verbindung mit dem neuen „Q“ erhälten Sie einen qualitativ hochwertigen Rauchmelder.

Prueffzeichen_VdS

Kauftipps:

  • Der Rauchmelder muss ein VdS – Prüfzeichen besitzen. Die Anerkennung des Rauchmelders kann auf der Internetseite des VdS eingesehen werden. www.vds.de
  • Der Rauchmelder sollte der EN 14 604 entsprechen
  • Bevor die Batterie zur Neige geht, soll ein Batteriealarm ertönen (30 Tage vorher)
  • Der Feueralarm soll laut und gut wahrnehmbar sein (85 dB(A))
  • Ein Testknopf zur regelmäßigen Funktionsprüfung soll vorhanden sein
  • Optional sollten die Rauchmelder über Kabel oder Funk vernetzt werden können
  • Langzeitbatterien haben sich bewährt (bis zu 10 Jahre)
  • Fachhändler und die Feuerwehr beraten Sie gerne!

Das neue Qualitätszeichen „Q“ steht für hochwertige Rauchmelder mit

  • Geprüfter Langlebigkeit
  • Reduzierung von Falschalarmen
  • Erhöhte Stabilität
  • Einer fest eingebauten Langzeitbatterie mit mindestens 10 Jahren Lebensdauer

 

Ihre Feuerwehr Löhne empfiehlt den Kauf von Rauchmeldern und berät Sie gerne!