Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Löhne-Mennighüffen

Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Löhne-Mennighüffen 2020

 

Die Löschgruppe Löhne-Mennighüffen blickt auf ihrer Jahreshauptversammlung als erste Einheit der Stadt Löhne auf die Ereignisse des Jahres 2019 zurück.

Am vergangenen Samstag ließen die Kameradinnen und Kameraden der Löschgruppe Mennighüffen in ihrem Gerätehaus Am Bach das vergangene Jahr Revue passieren.

Zu 51 Einsätzen rückte die Löschgruppe Mennighüffen im Jahr 2019 aus, es gab deutlich mehr Technische Hilfe Einsätze zu bewältigen, die weniger Fehleinsätzen in 2019 gegenüber standen. Zu Brandeinsätzen mussten die Blauröcke, wie auch im Jahr zuvor, insgesamt 25 Mal ausrücken. Wieder einmal führte die lange Trockenheit im Sommer zu zahlreichen Flächenbränden und im August zum größten Einsatz für die Löschgruppe, als in einer Scheune in Mennighüffen ein Heulager brannte.
Auch überörtlich ist die Löschgruppe im vergangenen Jahr 4-mal mit dem SW-2000 (Schlauchwagen) aktiv gewesen. Das Sonderfahrzeug mit 2km Schlauchleitung an Bord kam beispielsweise bei einem Großbrand eines Pferdehofs in Vlotho und bei einem größeren Flächenbrand in Rödinghausen zum Einsatz.

Um für jeden Ernstfall gewappnet zu sein, standen neben den Einsätzen auch wieder zahlreiche theoretische und praktische Ausbildungsdienste auf dem Programm. U.a. wurden 6 Kammeraden zu Drehleitermaschinisten ausgebildet. Sie sollen zukünftig die Drehleiterbesatzung der hauptamtlichen Wache bei Großschadenslagen unterstützen. Überdies nahmen 6 Kammeraden an Fortbildungslehrgängen auf Kreisebene und 3 Kammeraden an Laufbahnausbildungen auf Landesebene mit Erfolg teil.

So konnten im Rahmen der Jahreshauptversammlung Niklas Kopperschläger zum Oberfeuerwehrmann, Lukas Puschendorf zum Brandmeister, Nils Wessel zum Brandinspektor und Stefan Busse zum Brandoberinspektor befördert werden.
Die silberne Ehrennadel der Löschgruppe Mennighüffen wurde Siegbert Loose als Anerkennung und Dank für 45 Jahre in der Feuerwehr verliehen.

Der als Ehrengast geladene Bürgermeister Bernd Poggemöller, der Wehrführer Ralf Krause, sowie sein Stellvertreter Dirk Rabeneck bedankten sich bei den Kameradinnen und Kameraden für die geleistete Arbeit und die stets gute Zusammenarbeit im Jahr 2019.

Auch der Löschgruppenführer Stefan Busse, sowie seine Stellvertreter Jens-Peter Riepelmeier und Nils Wessel bedankten sich bei allen Mitgliedern der Löschgruppe und hoben dabei lobend die vielfältigen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr und besonders das herausragende Engagement des Jugendwart Lukas Puschendorf und seines Betreuerteams für den Nachwuchs der Feuerwehr hervor, die neben den Diensten in der aktiven Abteilung noch zahlreiche Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und Jugendarbeit absolvierten.

Zum Ende des offiziellen Teils der Jahreshauptversammlung ging auch ein besonderer Dank der Löschgruppe an die Löschgruppenführung und den Vereinsvorstand aus, ohne deren Leistung und Zutun die Arbeit in der Löschgruppe nicht möglich wäre.

Die Versammlung klang bei einem gemütlichen Beisammensein aus.

 

Fotos und Bericht: Daniel Scarabis

JHV_Mennighüffen_2020

 

Kommentare sind deaktiviert