Übungsdosen JF Löhne Bahnhof

#Homeoffice für die Jugendfeuerwehr Löhne-Bahnhof

  1. April 2020

Seit mehreren Wochen steht der komplette Ausbildungsbetrieb der Jugendfeuerwehren still. Keine Übungsdienste, kein Osterfeuer, keine Treffen.

Also mussten wir nun kreativ werden – besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Wir stellen uns die Fragen:

Wie kann man die Kinder- und Jugendlichen beschäftigen, wenn in Zeiten dieser Krise Aktivitäten im Freien kaum möglich oder Treffen zu Jugenddiensten verboten sind? Und wie halten wir weiterhin die Begeisterung für die Feuerwehr bei den Kids aufrecht? Wie setzen wir unsere Ideen um und was können wir überhaupt Tun?

Viele Fragen die wir uns Alle bisher nicht stellen mussten, denen wir uns nun aber gestellt haben. Innerhalb kürzester Zeit haben wir unsere Idee „Knoten und Stiche gegen die Langeweile“ in die Tat umgesetzt. Die eigentliche Vorbereitung war gar nicht so schwer. Insgesamt 25 Chips Dosen wurden in Kürze mühsam mit viel Unterstützung geleert und an 3 Tagen optisch noch etwas "aufgepimpt". In jeder Dose befindet sich ein 2 Meter Übungsseil und eine Anleitung mit aktuell 4 unterschiedlichen Knoten und Stichen.

Wir konnten Heute allen Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Löhne-Bahnhof eine Übungsseildose überreichen, kontaktlos natürlich.

Somit hoffen wir, einen kleinen Teil gegen den sogenannten „Lagerkoller“ beitragen zu können und wir versuchen nun, die nächsten Ideen schnellstmöglich umzusetzen.

Mit der Übungsbox können die Kids weiterhin etwas Lernen und das in praktischer Form, denn:

„Feuerwehr geht nicht nur digital, man muss es auch analog beherrschen“.

 

Bericht und Foto: Stefanie Meier-Hasenau

 

 

 

 

 

Kommentare sind deaktiviert