Verabschiedung Mennighüffen

 

Verabschiedung: 2 langjährige Feuerwehrkameraden gehen in den „Ruhestand“
Nach insgesamt über 87 Jahren geleisteter Feuerwehrarbeit verabschieden sich die Kameraden Reinhard Kleimeier und Bernhard Kölling aus dem aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Löhne.

Die Löschgruppe Mennighüffen ist zum Jahresende um 2 erfahrene und langjährige Kameraden ärmer geworden. Zum Jahresabschluss am vergangenen Samstag schieden die Wehrleute Hauptfeuerwehrmann Reinhard Kleimeier und Unterbrandmeister Bernhard Kölling aus dem aktiven Dienst der Löschgruppe aus und wurden vom Leiter der Feuerwehr Stadtbrandinspektor Ralf Krause in die Ehrenabteilung versetzt.
Reinhard Kleimeier ist am 12.08.1976 in die Löschgruppe eingetreten und blickt auf 42 Jahre aktiven Dienst zurück. Bernhard Kölling ist bereits in der Jugendfeuerwehr aktiv gewesen, wo er im September 1973 aufgenommen wurde. Kölling ist damit eines der Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr Mennighüffen gewesen. Im Januar 1977 ist er in den Dienst der aktiven Wehr übergetreten. Insgesamt blickt er so auf 45 Jahre aktiven Dienst in der Löschgruppe zurück.
Eine lange Zeit, in der die Kameraden so manche Veränderung in der Feuerwehrwelt miterleben durften und mussten. Ging es zu Beginn der Dienstzeit noch hauptsächlich darum Feuer zu bekämpfen, so hat es die Feuerwehr mittlerweile zu einem großen Teil mit technischen Hilfeleistungen aller Art zu tun.
Fit für den Ernstfall hielten sich beide bis zum Schluss. So gehörte es für beide stets zur Selbstverständlichkeit, die jährliche Belastungsübung zum Atemschutzgeräteträger über sich ergehen zu lassen und somit der Löschgruppe bis zum letzten Tag als Atemschutzgeräteträger zur Verfügung zu stehen. Auch an den jährlichen Leistungsnachweisen des Kreis Herford nahmen beide Kameraden regelmäßig teil.
„In das Teilnahmeheft von Reinhard Kleimeier mussten bereits zusätzliche Seiten eingeklebt werden“ lobte der stellv. Löschgruppenführer Hauptbrandmeister Nils Wessel, der die Laudatio des Abends hielt. Er würdigte die Wehrleute für ihre langjährige Mitgliedschaft, sowie die stets hervorragende Dienstbeteiligung und wies besonders darauf hin, dass hier gerade über 87 Jahre aktiver Dienst in der Löschgruppe Mennighüffen gesprochen wird.
Die Rede endete mit einem lauten Applaus der anwesenden Kameradinnen und Kameraden.
Abschließend überreichte Nils Wessel beiden Kameraden als Dankeschön für ihre langjährige Treue ihren letzten Einsatzhelm, auf denen vorab alle Kameradinnen und Kameraden unterschrieben hatten, und einen Restaurantgutschein.

 

 

Kommentare sind deaktiviert